Zurück zur Startseite

Briefwahl beantragen - ganz einfach!

Am Wahltag verreist oder keine Zeit? Dann beantragen Sie die Briefwahlunterlagen – ganz einfach und kostenlos

Wie funktioniert die Briefwahl?

Bei einer Briefwahl bekommt der Wähler den Stimmzettel und alle Unterlagen nach Hause geschickt.

  • zuerst wählt man auf dem Stimmzettel die Kandidatin bzw. den Kandidaten durch Ankreuzen,
  • dann faltet man den Stimmzettel und steckt ihn in den beiligenden blauen Wahlumschlag,
  • dann unterschreibt man den weißen Wahlschein damit das Amt weiß wer gewählt hat,
  • und steckt diesen zusammen mit dem blauen Umschlag dann in den rosa Umschlag,
  • zum Schluss sendet man den rosa Umschlag dann ans Wahlamt kostenlos zurück.
Anleitung zur Briefwahl
Anleitung zur Briefwahl, klicken zum Vergrößern

Wie kann ich die Briefwahl beantragen?

Die Briefwahlunterlagen können ohne Angabe eines Grundes beantragt werden.

  • Jeder Wahlberechtigte erhält voraussichtlich bis Ende Februar 2011 per Post eine Wahlbenachrichtigungskarte. Auf der Rückseite ist ein Briefwahlantrag aufgedruckt. Der ausgefüllte Antrag kann per Post an das jeweilige Wahlamt zurückgeschickt werden. Wer bis zum 06. März 2011 keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat, sollte sich schnellstens bei seiner Gemeinde melden!
  • In Mannheim gibt es ein Online-Formular zur Beantragung der Briefwahlunterlagen an. Für die Online-Beantragung ist die Angabe der Kartennummer notwendig, die auf der Wahlbenachrichtigungskarte aufgedruckt ist.
  • Ab Ende Februar können die Briefwahlunterlagen im Wahlbüro der Stadt Mannheim auch persönlich beantragt und abgeholt werden (Antragsformular der Stadt Mannheim als PDF). Dort besteht auch die Möglichkeit, die Stimme vor Ort abzugeben. Die Briefwahlunterlagen können auch durch einen mit einer schriftlichen Vollmacht und Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte ausgestatteten Vertreter abgeholt werden (Vollmacht-Formular der Stadt Mannheim als PDF).
    Adresse des Mannheimer Wahlbüros:
    Amt für Rats- und Öffentlichkeitsarbeit
    Leitung des Briefwahlbüros: Michael Böhler
    Rathaus E 5
    68159 Mannheim
    E-Mail:

Bis wann kann ich die Biefwahlunterlagen beantragen?

Den Antrag auf einen Wahlschein kann bis spätestens Freitag vor der Wahl, 18 Uhr, gestellt werden. Wer nachgewiesen plötzlich erkrankt, kann den Wahlschein sogar noch bis zum Wahltag, 15 Uhr beantragen.

Bis wann muss ich das ganze abschicken?

Der Umschlag mit dem Stimmzettel muss bis 18.00 Uhr des Wahlsonntages bei der auf dem Umschlag angegebenen Stelle eingegangen sein. Am besten den Brief spätenstens am Mittwoch, 23. März 2011 in den Briefkasten werfen.

Kostet das Ganze was?

Nein. Sowohl der Antrag für Briefwahlunterlagen, wie auch die Rücksendung der Wahlbenachrichtigungskarte bzw. des Stimmzettels kosten nichts.