Zurück zur Startseite

Nachrichten aus dem Landesverband

10. April 2018 Pressemitteilung, Landespolitik, MdB Michel Brandt

DIE LINKE. unterstützt die Tarifforderungen von GEW und ver.di

Michel Brandt, MdB

Auf der zentralen Streikdemonstration von ver.di und der GEW in Karlsruhe nahmen mehr als 4.000 Kollegen*innen aus Baden-Württemberg teil. Martin Groß, ver.di Landesbezirksleiter,  und Doro Moritz , Gew-Vorsitzende Ba-Wü, begrüßten die Demonstrierenden auf der Kundgebung. Sie kritisierten, dass die öffentlichen. Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt haben.  Martin Groß begrüßte mehr als 100 neue Mitglieder bei ver.di, die heute eingetreten sind. Wenn bei der nächsten Verhandlungsrunde kein anständiges Angebot vorliegt, dann wird gestreikt. Wir lassen unser Streikrecht nicht einschränken, wie es der neue Innenminister Seehofer fordert. Besonders in der Pflege und in den KiTas fehlt Personal und gute Bezahlung.
DIE LINKE. Karlsruhe unterstützt die Proteste und solidarisiert sich mit den Forderungen nach sechs Prozent und 100 Euro mehr für die Auszubildenden im Bund und in den Kommunen. Michel Brandt, MdB aus Karlsruhe: "Der Öffentliche Dienst ist eine zentrale Säule der Daseinsvorsorge.  Deshalb unterstütze ich die Streikenden. Sie sind es wert! Die Zustände wie Befristungen, miese Löhne und fehlendes Personal müssen endlich beseitigt werden."