Zurück zur Startseite

Nachrichten aus dem Landesverband

29. November 2017 Pressemitteilung, MdB Heike Hänsel, Stuttgart 21, Landespolitik

Fass ohne Boden: Stuttgart 21 muss beendet werden!

Heike Hänsel MdB

Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag und langjährige Aktivistin gegen Stuttgart 21, erklärt angesichts der heute bekannt gewordenen erneuten Kostensteigerungen:

„Was die Kritiker des Bahnprojektes Stuttgart 21 seit Jahren bemängeln sind belastbare Fakten, die erneute Kostensteigerung zeigt, Stuttgart 21 ist ein Fass ohne Boden! Selbst für Befürworter des Bahnprojektes kann die heute öffentlich gewordene erneute Steigerung von 1 Milliarde Euro, bei einer deutlich späteren Fertigstellung keine Überraschung sein.

Kritiker/innen führen es seit Jahren an, und bereits 2016 kamen sowohl der Bundesrechnungshof als auch Verkehrswissenschaftler zum Schluss, das Projekt würde ca. 10 Milliarden Euro verschlingen. Zusagen der Deutschen Bahn AG zur bisherigen Deckung der Finanzierung sind damit hinfällig.

Ministerpräsident Kretschmann, einst von der Protestwelle gegen das Projekt ins Amt getragen, wird aber wohl, wie auch in der Vergangenheit, am Prestigeprojekt festhalten.

DIE LINKE fordert: Stuttgart 21 muss beendet werden und der begonnene Bahnhofsneubau in den „Umstieg 21″-Vorschlag überführt werden! Hierfür müssen auch die Kritiker/innen und die von ihnen vorgelegten Konzepte miteinbezogen werden. Die Fraktion DIE LINKE im Bundestag wird die beständige Kostensteigerung nicht einfach so hinnehmen. Wir werden unsere erweiterten Auskunfts- und Oppositionsrechte nutzen um Stuttgart 21 auch im Bundestag zum Thema zu machen.“