Zurück zur Startseite

Nachrichten aus dem Landesverband

21. Februar 2018 Pressemitteilung, MdB Gökay Akbulut

Rassismus tötet!

Gökay Akbulut, MdB in Mannheim

Die Bundestagsabgeordnete Gökay Akbulut (DIE LINKE) verurteilt den Messerangriff auf Flüchtlinge in Heilbronn. Das der Täter sofort wieder auf freien Fuß gesetzt wurde ist für sie unverständlich. Akbulut ist integrationspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag und Betreuungsabgeordnte für das Heilbronner Wahlkreisbüro der LINKEN.

"Rassismus ist auch in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Wir müssen ihm energisch entgegenstehen, sonst wird er immer gefährlicher." Sie sieht in der Hetze von Rechtspopulisten eine der Ursachen für Überfälle wie in Heilbronn. "Dazu kommt, dass der Bund für die Hilfe für Flüchtlinge die Kommunen nicht ausreichend mit finanziellen Mitteln ausstattete. Ehrenamtlich haben viele Aufgaben übernommen und geraten an Grenzen des leistbaren. Probleme, die nun vor Ort entstehen sind nur in einer gemeinsamen Anstrengung aller Ebenen zu lösen. Wir brauchen eine gute Einwanderungspolitik und eine Gesellschaft, die keinen zurücklässt, egal ob er neu oder schon länger im Land lebt." Dazu gehört für Akbulut beispielsweise auch sozialer Wohnungsbau. "Eingefleischten Rassisten muss man allerdings die rote Karte zeigen."

 

Hierauf bezieht sich die PM: http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/stadt/lokales/Mahnwache-nach-Attacke-auf-Fluechtlinge-in-Heilbronn-geplant;art140895,3988856