DIE LINKE. KV Mannheim


6. November 2017 KV Mannheim, Meldung

Neue Bezirksbeiräte für Schönau und Friedrichsfeld, Kreisvorstand vervollständigt

Benjamin Reinhard, neuer Bezirksbeirat für Schönau

Delegierte für Landesparteitag und Landesausschuss sowie Hanna Böhm, neues Kreisvorstandsmitglied - es fehlt Jutta Graf-Baier

Bei ihrem Kreisparteitag am Samstag, den 4. November 2017, nominierte die Mannheimer LINKE jeweils einen neuen Bezirksbeirat für Schönau und Friedrichsfeld. In beiden Bezirksbeiräten ist DIE LINKE mit jeweils einem Sitz vertreten.

In Schönau gab der bisherige Bezirksbeirat Pascal Waldecker seinen Rücktritt bekannt, da er aufgrund seines Studiums in Trier die Sitzungen und andere Termine unter der Woche nicht mehr wahrnehmen kann. Auf ihn folgt der 30-jährige Benjamin Reinhard, der seit etwa zwei Jahren im Stadtteil Schönau wohnt. Er arbeitet als medizinisch-technischer Assistent in einer renommierten Forschungseinrichtung. Benjamin Reinhard ist seit Frühjahr 2016 aktiv in der Linksjugend ['solid] und seit Sommer dieses Jahres ist er auch Parteimitglied. Bereits vorher brachte er sich in die Parteiarbeit auf kommunaler Ebene ein und unterstützte den Kreisverband auch tatkräftig während des Bundestagswahlkampfs.

Der ehemalige Bezirksbeirat für DIE LINKE in Friedrichsfeld, Hans-Peter Neumann, ist bereits 2015 nach Neckarstadt-Ost gezogen. Seitdem war der Sitz dort vakant. Auf ihn wird nun Jürgen Heckmann folgen, seit Jahrzehnten Bewohner des Stadtteils und lokal gut verankert, u.a. durch seine Mitgliedschaft in Vereinen. Beschäftigt ist er bei Mercedes Benz, wo er Betriebsrat und Mitglied im Betriebsausschuss ist.

„Ich freue mich, dass wir nun zwei zuverlässige und politisch engagierte Menschen für die Bezirksbeiräte in Schönau und Friedrichsfeld finden konnten. Somit sind nun all unsere Sitze wiederbesetzt, wodurch wir unsere Präsenz in den Stadtteilen weiter verstärken können“, kommentiert Kreissprecher Dennis Ulas die Nominierungen.

Beim letzten Kreisparteitag im Mai 2017 wurde der Kreisvorstand neu gewählt. Allerdings musste dort ein Posten vakant bleiben. Dieser konnte nun ordentlich nachbesetzt werden. Neues Mitglied im Kreisvorstand ist Hanna Böhm. Die 22-jährige ist für ihr Studium der Soziologie aus der Nähe von Heidelberg vor Kurzem nach Mannheim gezogen. Politische Erfahrung sammelte sie bereits in ihrem Wohnort im Rhein-Neckar-Kreis und in anderen Gruppierungen, wie Amnesty International. Auch sie war aktiv im diesjährigen Bundestagswahlkampf.

Elli Brinkschulte, Kreissprecherin: „Durch unseren starken Mitgliederzuwachs ist es wichtig, dass wir wieder einen voll besetzten neunköpfigen Kreisvorstand haben, um die notwendigen Arbeiten besser erledigen zu können. Wir begrüßen Hanna ganz herzlich im Vorstand und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr.“

Darüber hinaus wurden beim Kreisparteitag zehn neue Delegierte für den Landesparteitag gewählt: Asiye Acar, Gökay Akbulut, Elli Brinkschulte, Jutta Graf-Baier, Natalie Kamrad, Christoph Cornides, Gerhard Millgramm, Benjamin Reinhard, Thomas Trüper und Dennis Ulas. Hanna Böhm und Norbert Elb werden den Kreisverband Mannheim im Landesausschuss vertreten.

 

 

Quelle: http://www.dielinke-ma.de/politik/meldungen/detail/artikel/neue-bezirksbeiraete-fuer-schoenau-und-friedrichsfeld-kreisvorstand-vervollstaendigt/