Zurück zur Startseite
29. Januar 2017 Pressemitteilung, KV Mannheim

Gökay Akbulut auf Platz 3 der Landesliste

Akbulut freut sich über ihre Wahl

Bei der Wahlversammlung der baden-württembergischen LINKEN zur Aufstellung der Landesliste für die Bundestagswahl 2017 wurde die Mannheimerin Gökay Akbulut auf Platz 3 gewählt. In einer Stichwahl konnte sie sich gegen ihre Mitbewerberin Jessica Tatti mit 94 zu 87 Stimmen durchsetzen.

Bereits im November war Akbulut mit 96 % der Stimmen von der Mannheimer LINKEN zur Direktkandidatin für den Wahlkreis Mannheim gewählt worden.

Die 34-jähre sieht ihre Schwerpunkte in der Bildungspolitik, in der Gleichstellung der Geschlechter sowie in der Verknüpfung von sozialer Frage und Integration. „Über 17% der MigrantInnen haben keinen Schulabschluss, die Arbeitslosen- und Armustquote ist fast doppelt so hoch wie in der restlichen Bevölkerung. Für mich ist Integration deshalb in erster Linie eine soziale Frage. Ich lehne eine Migrationspolitik ab, die Rechte danach vergibt, wie nützlich Menschen für das Kapital sind. Die Würde des Menschen ist unantastbar und nicht abhängig von der kapitalistischen Verwertbarkeit“, so Akbulut in ihrer Vorstellungsrede.

Akbulut freute sich über das ihr entgegengebrachte Vertrauen und komentierte das Wahlergebnis: "Ich danke allen, die mich auf dem Weg bis hierher unterstützt haben und freue mich auf einen kämpferischen und spannenden Wahlkampf mit euch."