Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Katja Weber

Böhm und Ulas an der Spitze des neuen Kreisvorstandes der Mannheimer LINKEN

Beim Kreisparteitag am Samstag, 29. Juni 2019, wählte der Kreisverband DIE LINKE Mannheim einen neuen Kreisvorstand.

 

Zuvor berichtete der alte Kreisvorstand über seine Arbeit der zurückliegenden zweijährigen Amtszeit und wurde von den Mitgliedern entlastet. Danach beschlossen der Parteitag zwecks besserer Arbeitsaufteilung und Erfüllung der zahlreichen Aufgaben eine neue Vorstandsstruktur: Sprecherin und Sprecher werden um eine stellvertretende Sprecherin und einen stellvertretenden Sprecher ergänzt, der Kreisvorstand vergrößert sich so von bisher neun auf nun elf Köpfe. Zudem wurde die Amtszeit auf ein Jahr anstatt der üblichen zwei Jahre begrenzt.

Hanna Böhm, die bei der diesjährigen Kommunalwahl in den Gemeinderat gewählt worden war, wurde zur neuen Sprecherin des Kreisverbands gewählt und löst somit Elli Brinkschulte, die nicht mehr angetreten war, ab. Im Amt des Sprechers bestätigt wurde Dennis Ulas. Zur stellvertretenden Sprecherin wurde Dr. Jori Fesser, zum stellvertretenden Sprecher der Student Pascal Waldecker gewählt. Christoph Cornides löst Thomas Trüper als Schatzmeister ab. Die weiteren Mitglieder des neuen Vorstands sind: Isabell Belser, Stephan Bordt, Elli Brinkschulte, Paul Eckert, Isabell Fuhrmann und Laura Mocker.

Weiterhin wurden die neuen Bezirksbeirätinnen und –beiräte gewählt. Die meisten wurden in ihrem Amt bestätigt. Neu gewählt wurden in der Neckarstadt-West neben Roland Schuster die Jugendbetreuerin Sevinc Sönmez, in Schönau Pascal Waldecker für den nicht mehr angetretenen Benjamin Reinhard, in Rheinau Sven Metzmaier für den ebenfalls nicht mehr angetretenen Walter Straßer, und in Neuostheim/Neuhermsheim Zina Aziz-Emmerich.

Sprecherin Hanna Böhm: „Unser Kreisvorstand hat viele neue und junge Gesichter, was unsere Mitgliederstruktur und unsere Partei gut widerspeigelt. Sie alle haben sich bereits in der Vergangenheit in die politische Arbeit der Mannheimer LINKEN eingebracht. Somit haben wir ein starkes Team für die anstehenden Aufgaben in den nächsten zwölf Monaten.“

„Von der beschlossenen Änderung der Vorstandsstruktur konnte ich mich überzeugen lassen und habe mich daher erneut für dieses Amt zur Verfügung gestellt. Ich danke für euer Vertrauen und den außerordentlich großen Zuspruch und freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand“, so Sprecher Ulas.